Menu:


Schulweghelfer leisten wichtige Hilfe im Straßenverkehr

Mit eintausend Euro unterstütz der Zweckverband für Kommunale Verkehrsüberwachung die beiden Verkehrswachten des Landkreises Miltenberg. Die Spendengelder sollen zweckgebunden für die wichtige Schulweghelferarbeit Verwendung finden.
 
„Seit Beginn seines Bestehens an ist es unserem Verband ein großes Anliegen die Verkehrssicherheit im Landkreis zu erhöhen. Dies soll auch durch die Förderung von Präventionsmaßnahmen erreicht werden. Die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Schulweghelfer leistet einen wichtigen Beitrag zur Verkehrserziehung, den wir gerne Unterstützen“, so Walter Berninger, Verbandsvorsitzender des Zweckverbandes Kommunale Verkehrsüberwachung im Landkreis Miltenberg -KVÜ- bei der Spendenübergabe am Freitag. Die Verbandsversammlung der Körperschaft hatte bereits im Frühjahr beschlossen dieses Projekt zu unterstützen.
 
Über einhundertfünfzig Mütter, Väter, Omas und Opas leisten jährlich im Landkreis vielen Schulkindern Hilfestellung an Schulbushaltestellen und Straßenübergängen und verdeutlichen Verkehrsregeln, damit die kleinen und schwachen Verkehrsteilnehmer sicher und gesund zur Schule und wieder nach Hause kommen. Die Grundeinweisung der Helferinnen und Helfer übernehmen dabei die Verkehrserzieher der Polizei. Den Versicherungsschutz übernehmen die Gemeinden. Jährlich werden neue Schulweghelfer gesucht. Interessenten können sich gerne bei Ihrer Gemeinde- oder Stadtverwaltung, in den Schulen, beim jeweiligen Elternbeirat, den Verkehrserziehern der Polizei oder auch direkt bei den Gebiets- oder Kreisverkehrswachten melden.
 
Gerade zum Schuljahresbeginn ist wieder besondere Vorsicht geboten wenn ABC-Schützen unterwegs sind. Der Zweckverband Kommunale Verkehrsüberwachung wird daher gerade in dieser Zeit verstärkt vor den Schulen, Kindergärten, an Schulwegen, aber auch an Schulbushaltestellen Geschwindigkeitskontrollen durchführen.

 

Zurück